Sonntag, 21. September 2014

Nominiert für den LIEBSTER AWARD

LIEBSTER AWARD LOGO
5 Blogs auf die ihr einen Blick werfen solltet

Und damit wieder ein tiefgurgelndes "Hallo" meine treuen Leser, kritischen Kritiker und kichernden Keksknusperer. Ohne Zweifel ist die Gemeinschaft der Blogger eine solidarische, dies habe ich ja neulich schonmal bekundet... irgendwie. Der Liebster Award ist nicht der Blogger-Oscar sondern eher ein Empfehlungsschreiben. Ein Blogger wird nominiert, gibt ein wenig was von sich preis und nominiert seinerseits wieder Blogger. Ein Schneeballsystem - aber ein schönes ;) Die Angaben zu der Anzahl der gestellten Fragen variieren stark. Ich persönlich bin kein Freund davon, sich gezwungen irgendwas aus den Rippen zu leiern. Ich habe für mich beschlossen die elf, mir gestellten, Fragen zu beantworten. Ich selbst nominiere fünf Blogs und stelle jeweils fünf Fragen. Es muss ja schließlich auch etwas für den kleinen Bloghunger zwischendurch geben. Dafür sind die Blogs die ich hier nominiere handverlesene Empfehlungen und ein ernstgemeinter Tipp. "discover new blogs!" ist ein Motto welches wirklichen guten und engagierten Bloggern hilft, deren Blogs oftmals ein Nieschendasein fristen... so wie Gemüse, Tofu oder gute Filme.

Nominiert für den Liebster Award wurde ich von der reizenden Betty auf ihrem Blog Bettys Elbgrün. Die Autorinnen hinter dem Blog sind echte Fischköppe; das Hamburger Mutter-Tochter-Team Betty und Kristina. Die Themen sind klassisch im Home & Lifestyle angesiedelt. Nähen, Backen, Kochen, Literatur, Garten, Deko: hier finden sich Anregungen, Tests und das alles übersichtlich gestaltet und locker geschrieben. Riskiert ruhig mal einen Blick.



Das sind die Regeln
  • verlinke den Blog der dich nominiert hat
  • beantworte die Fragen
  • nominiere weitere Blogger (unter 200 Follower)
  • stelle zwischen neue Fragen an die Nominierten
  • informiere die Blogger über den Post und die Nominierung

Fragen an Kopf & Kino
  1.  Wieso bloggst du und seit wann?
    Kopf & Kino existiert seit Ende 2011. Ursprünglich war meine Intention schon im Titel versteckt. Ich wollte auf der einen Seite über Privates, auf der anderen Seite über Filme bloggen. Nach relativ kurzer Zeit hat sich für mich aber herauskristallisiert, dass ich mich doch lieber mit Kopf über Kino schreiben möchte - weg von meinem Privatleben, hin zum Medium Film mit dem ich mich sowieso leidenschaftlich gern beschäftige.
  2. Worüber schreibst du auf deinem Blog am Liebsten?
    Da der Themenkomplex von Kopf & Kino ja schon sehr fokussiert ist, gibt es eigentlich kaum Abweichungen nach links oder rechts. Ich bin ehrlich: hochbudgetierte Hollywoodblockbuster die so richtig in die Hose gegangen sind. Das ist ein gefundenes Fressen für mein loses Mundwerk.
     
  3. Wie ist der Name deines Blogs entstanden?
    Frech könnte ich jetzt auf "1." verweisen. Das mittlerweile etablierte Wort Kopfkino kennt ja heutzutage jeder. Es ist in den täglichen Sprachgebrauch, anfangs vom Jugendsprech, eingeflossen. Da meine eigene Fantasie mir nahezu 24/7 ein tolles Kopfkino beschert, wusste ich, dass dieses Wort irgendwie in den Titel einfließen würde.
     
  4. Worüber würdest du nie bloggen?Wieso "nie bloggen"? Ich bin freier Autor. Für Geld mache ich alles. Scherz. Geld ist gar nicht so wichtig ;) Ich weiß nicht ob ich unbedingt über Politik bloggen würde. Das überlasse ich lieber den Leuten die A)..hnung davon haben und B) genug Leidenschaft für das Thema mitbringen.
     
  5. Was für Hobbys hast du noch?
    Zählt das klassische "Freunde treffen" noch als Hobby und ist das out? Ich schreibe gerne und ab und an schwinge ich das Tanzbein und JA, es ist auch Tanzen wenn man dabei aussieht wie ein angeschossener Braunbär. Ansonsten schubse ich mit langen Stöckern gerne Eichhörnchen vom Baum, streichele Pandabären und pflücke Koalas vom Eukalyptusbaum.
     
  6. Welches Buch sollte deiner Meinung nach jeder Mensch unbedingt gelesen haben?
    Ich bin kein großer Literaturkenner. Deswegen maße ich es mir nicht an irgendwem etwas aufzudrängeln. Das einzige Buch welches ich mehr als einmal gelesen habe ist Reise um die Welt in 80 Tagen. Die Grimm'schen Märchen sollte jeder mal gelesen habe... zumindest wenn er auf fiesen Gore und creepy Frauenbilder steht. Ich wollte auch mal die Bibel lesen, hab es aber gelassen, weil mich Geschichten langweilen, bei denen ich das Ende schon kenne.
     
  7. Wohin würdest du gerne mal reisenOz.
     
  8. Was war dein größter Fehlkauf?
    Zu kleine Boxershorts.
     
  9. Was war der schlechteste Film, den du je gesehen hast?
    Bei der Masse an Schrott die ich mir, teils unfreiwillig, anschaue sind viele absolute Gurken an der Tagesordnung. Schlechte inszenierte Filme können mich großartig unterhalten und im Umkehrschluss produzieren viele Majorstudios ziemlichen langweiligen Bockmist. Zwei Nieten in jüngster Zeit waren The Expendables 3 und Transformers 4.
     
  10. Was ist dein absolutes Lieblingsessen?Eierkuchen. MEINE Eierkuchen! Nach dem Ausbacken in der Pfanne, bleibt ein dünner, flüssiger Kern. Awesome.
     
  11. Welche 5 Adjektive beschreiben deinen Charakter am ehesten?
    Privat. Privat. Privat. Privat. Panda.


Diese 5 Blogs lohnen sich - Kopf & Kino nominiert...

  1. Dave der als Blogger Gerry42 unfassbar pointiert schreibt und überwiegend Filme aber auch Musik und Literatur rezensiert. Die Abwesenheit jedweden Designs muss euch nicht abschrecken. If you like movies, take a look.
  2. Rebecca und ihren Backblog Bambi backt. Schokolade ist nicht genug und genau nach diesem Credo bloggt sie auch. Da ich selbst schon die Ehre hatte zu kosten kann ich die Authentizität bestätigen ;)
  3. Watchman's Science Fiction Blog. Der Themenschwerpunkt liegt hier bei Science Fiction Hörspielen, von Zeit zu Zeit finden sich allerdings auch Sci-Fi-Filmrezis auf dem Blog wieder. Auch wenn das Design etwas arg schlicht daherkommt, beobachtet der Blogger mit dem Auge eines fachkundigen Sci-Fi-Afficionados.
  4. Wulf Bengsch und sein Medienjournal Blog haben auf jeden Fall jedwede Aufmerksamkeit verdient. Ein Medienblog wie ich ihn mir vorstelle: professionell gestaltet, persönlich und kritisch.
  5. Lichtmalerei ist ein Blog der unglaublich sympathisch zum digitalen Schmökern einlädt. Autorin Jana liefert Rezepte, Fotografie, Do it yourself-Beiträge und solch nette Dinge wie Fonts und Gimptools for free.


 5 Fragen an die Nominierten
  1. Was macht für Dich einen guten Blog aus?
  2. Star Wars oder Star Trek?
  3. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
  4. Der Blog oder Das Blog?
  5. Dein Lieblingsfilm im neuen Jahrtausend heißt... ?

In diesem Sinne,
IndieBlogSupportendes Cheerio und viel Spaß auch weiterhin beim Bloggen und Blog lesen

Euer Rob

Kommentare:

  1. Hey Süßkeks,

    erst mal vielen Dank für die Nominierung - auch wenn ich eigentlich nicht mehr in die Kategorie falle, da ich a bissl mehr als 200 Follower habe, aaaaber darüber sehen wir mal hinweg. Leider muss ich dir aber mitteilen, dass ich vor einiger Zeit aufgehört habe, an diesen Award-Dingern teilzunehmen. Einer fing damit an und plötzlich wimmelte die Blogosphäre nur so von neuen Awards für kleine oder größere Blogs. Zwar eine nette Idee, aber die Masse hat das irgendwann zerstört - man kam vor lauter Award-Fragen-beantworten gar nicht mehr zum normalen Bloggen. Zudem wäre das Offtopic auf einem Foodblog, du verstehst. Ich werde dir deine fünf Fragen also flott hier beantworten und hoffe, dass du das auch akzeptieren kannst. ;)

    1. Individualität! Kein Mensch braucht den drölfzigtausendsten Fashion Blog und wenn doch, dann mach bitte was NEUES und feiere dich vielleicht mal ausnahmsweise nciht selbst. Ein gutes Blog (an dieser Stelle habe ich also schon mal Frage Nummer 4 beantwortet) ist authentisch. Sei du selbst, mach was dir Spaß macht und warte, ob es anderen gefällt. Wer vermeintlichen Trends folgt, verläuft sich irgendwann und wird keinen Spaß mehr am Bloggen haben.

    2. Nichts von beidem. :D

    3. Das passierte während meiner Ausbildung zur Medienkauffrau. Mein Chef wollte, dass ich mich mehr mit Wordpress auseinandersetze und meinte, ich könne dafür ja ein Blog starten. Dieses Blog existiert schon lange nicht mehr, aber damals habe ich Blut geleckt.

    4. Siehe Frage Nummer Eins.

    5. Liebe braucht keine Ferien. (JA, ich steh auf Kitsch! Und Jude Law.)

    Herzallerliebste Grüße aus Hamburg
    Rebecca a.k.a. Bambi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass diese Aktionen Überhand nehmen / nahmen ABER für irgendwas nominiert zu werden krauelt mein Bloggerfell an der richtigen Stelle ;) Einmal finde ich das okay. Punkt 1 finde ich auch wichtig. Man kann versuchen nach Konventionen seinEN Blog zu gestalten, googleoptimiert und SEO-konform aber da ist die Gefahr groß, dass ie Authentizität flöten geht. Ich weiß, dass Kopf & Kino nicht perfekt ist aber ehrlich und durch und durch ein Produkt dieses Autors ;)

      Löschen
  2. Ich finde das eine sehr schöne Idee - "discover new blogs!" - der Blog Lichtmalerei hat es mir auch gleich angetan - finde den sehr inspirierend - danke für den Tipp!
    Tet Suwan
    http://gestaltetleben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Di Aktion hat wenigstens einen Kopf & Kino Leser gefunden, der einen neuen Blog discovered hat: sehr gut!
      Es freut mich, dir Inspiration geschenkt zu haben... ist auch wesentlich günstiger für mich als Schmuck oder so.

      Cheers ;)

      Löschen
  3. Danke nochmal :)
    Hach, und noch so ein schöner Kommentar hier oben, das freut mich total :))
    Habe jetzt erst gesehen, dass es für unter 200-Blogs ist und ich eigentlich auch rausfalle, aber naja :P
    Werde mich dann Sonntag ans Beantworten machen.

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste